Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit dem Compeed Blasenpflaster.

Compeed Blasenpflaster Produktinfos

17.05.12 - 13:57 Uhr

von: wumble

Expertenwissen, Teil 3: Compeed Blasenpflaster richtig anwenden.

Bis dato haben wir schon erfahren, was das Besondere am neuen Caroline Wozniacki Fersenpflaster ist, wie das Prinzip der feuchten Wundheilung funktioniert und wie die Compeed Blasenpflaster richtig angewendet werden.

Heute gibt es im dritten Teil Expertenwissen wichtige Hinweise zur Anwendung von Compeed Blasenpflaster – für uns, um uns fit für das Projekt zu machen und natürlich, um sie an unsere Mittester weiterzugeben.

  • Diabetiker sollten unbedingt vor der Benutzung mit ihrem Arzt Rücksprache halten. Bei Diabetes kann die Wundheilung gestört und / oder das Schmerzempfinden stark herabgesetzt sein, so dass es leichter zu Infektionen kommen kann.
  • Auch für alle anderen gilt: Compeed nicht auf infizierte Wunden aufkleben. In diesem Fall konsultiert man am besten einen Arzt.
  • Versteht sich fast von selbst: Benutzte Pflaster nicht wiederverwenden – auch hier besteht Infektionsgefahr.
  • Wenn sich die Blase verschlimmert oder nicht abheilt: Einen Arzt aufsuchen.
  • Die Compeed Blasenpflaster sollten außerdem nicht zurechtgeschnitten werden. Die abgeschrägten Ränder sind verantwortlich für die Haftung. Schneidet man sie ab, ist die Klebekraft beeinträchtigt.
  • Und falls unsere Mittester Probleme mit Kleberückständen auf der Kleidung haben, gibt’s noch diesen Tipp: Die Kleberückstände mit leichtem Waschbenzin entfernen (allerdings die Anweisungen des Textilherstellers beachten).

Ihr habt noch weitere Fragen zu Compeed? In den vergangenen zwei Projekten haben wir gemeinsam mit trnd-Partnern schon viele FAQs zu den Compeed Blasenpflastern sammeln können. Darin erfahrt Ihr noch viel mehr zu den Pflastern, der Anwendung und Wirkung.

@all: Macht Euch fit für das Projekt und stöbert in unseren FAQs zu Compeed Blasenpflaster.

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 18.05.12 -10:00 Uhr

    von: sendy87

    Hallo liebes Team,
    Ich hätte eine Frage zur Anwendung. Ich war gestern den ganzen Tag mit Ballerinas unterwegs und mit dabei die Compeedpflaster an den Füssen. Das Tragenkomfort am Anfang super, mit der Zeit hatte ich Schmerzen an einem Fuss. Unter dem Pflaster hatte sich eine Blase gemildet (was ich nicht bemerkt hatte, da ich nur einen leichten Schmerz hatte) Als ist den Pflaser entfernen wollte um einen neuen aufzutragen (durch das ständige reiben, hatte sich der Pflaster ein wenig beschädigt), wurde die Blase mitgerissen. Was ein wenig schmerzhaft war. Die Wunde war schön feucht und brennte… könnt ihr mir sagen, ob das so ok ist? denn heute kann ich keine Ballerinas anziehen…das wochenende steht vor der Tür und ich würde gerne meine Pumps anziehen…TIPPS wären sehr hilfreich…
    grüsse aus der Schweiz…

  • 19.05.12 -17:18 Uhr

    von: MarionliebtSommer

    Hallo :-)

    ojeh, @sendy87, da solltest Du Deinem Fuß lieber eine Pause gönnen. Hab ich das richtig verstanden, dass Du zur Vorbeugung ein Pflaster geklebt hast und darunter dann erst die Blase entstanden ist?

    Hast Du das Pflaster denn so abgelöst, wie es beschrieben ist? Also nicht von der Haut nach oben wegziehen, sondern flach an der Oberfläche entlang?

    Jedenfalls gute Besserung für deinen Fuß, ich an Deiner Stelle würde, wenn die Stelle nicht entzündet ist ein neues Pflaster aufbringen und besser mit einer Feinstrumpfhose in den Pumps vorlieb nehmen, um noch mehr Reibung zu verhindern.

    Schönes Wochenende. :-)

  • 19.05.12 -21:04 Uhr

    von: Schmidty74

    Ich finde es klasse, dass auch auf Risiken hingewiesen wird. Ich habe eben selbst ein Pfllaster ausprobiert. Ich war leider etwas zu doof, denn ich habe erst bei klebendem Pflaster das eine Teilstück entfernt, was bei einer Blase eher unangenehm ist. Liegt es an mir oder haben andere auch die Erfahrung gemacht?

  • 21.05.12 -12:31 Uhr

    von: wumble

    @sendy87: Das Blasenpflaster sollte solange auf der Wunde verbleiben, bis es sich von selbst löst. Wenn Du es vorzeitig entfernen willst, kannst Du es, wie MarionliebtSommer schon erklärt hat, an einem Ende fassen und entlang der Haut dehnen (wie einen Kaugummi). Das Compeed Blasenpflaster kannst Du in jedem Stadium der Blasenbildung anwenden – also auch, wenn die Wunde jetzt offen ist. Wenn Du noch weitere Fragen hast, stöbere doch ein bisschen durch unsere FAQs. :)

  • 21.05.12 -12:35 Uhr

    von: wumble

    @Schmidty74: In dem zweiten Teil unseres Expertenwissens gibt es Tipps zur richtigen Anwendung der Blasenpflaster. Beim nächsten Gebrauch einfach erst die Schutzfolie abziehen und dann aufkleben. :)

  • 22.05.12 -21:01 Uhr

    von: Schmidty74

    @wumble: ich danke Dir :-)
    Ich habe das Pflaster getestet. Ich war nur ein wenig enttäuscht, dass sich das Pflaster nach etwa 15 Stunden abgelöst hatte trotz großer Vorsicht beim Duschen, Abtrocknen und Schuhe tragen.
    Ich habe Bilder von dem teilabgelösten Pflaster. Wo kann ich das einstellen?

  • 23.05.12 -11:57 Uhr

    von: lilie1234

    Ich muss sagen, dass das mit dem Zurechtschneiden sehr gut klappt, auch wenn ihr davon abratet.
    Wenn man das Pflaster einmal in der Mitte durchschneidet ist die Haftbarkeit nicht beeinträchtigt und man kann das Blasenpflaster auch super zB um den Zeh wickeln :) So kann man ruhig die größere Größe kaufen und wenn die Blase kleiner ist, durch das Halbieren des Pflasters die Größe anpassen :)

  • 30.05.12 -10:13 Uhr

    von: rebo

    Wenn Compeed ein Blasenpflaster mit Silberionen anbieten würde, könnte man so auch eine leicht entzündete Blase gut versorgen.

  • 30.05.12 -18:12 Uhr

    von: NinZ88

    *mhm* Interessant.
    Hätte nicht gedacht, dass Compeed für Diabetiker nicht so gut geeignet sein kann…
    Wenn ich an die “Machart” des Compeed Blasenpflasters denke, denke ich ebenso an ein Dekubituspflaster. Ist es damit vergleichbar? Ist das Dekubituspflaster noch hautfreundlicher oder was wäre dort der Unterschied?

  • 31.05.12 -16:05 Uhr

    von: Rigoletta

    Ich hatte mir kürzlich, nach vielem Laufen u.a. mit hohen Schuhen die Compeed Blasenpflaster gekauft, weil ich auch im Kopf hatte, dass hier ein Projekt läuft.

    Ich muss sagen, ich war eher enttäuscht.

    Die Pflaster lösen sich sehr schnell ab, haben auf meine Fußwehwehchen kaum bis keinerlei Wirkung gehabt.

    Die Optik des Pflasters hat es zumindest ein bisschen besser gemacht, da Sie sehr “unauffällig” gestaltet wurden.

  • 31.05.12 -21:21 Uhr

    von: angimania

    einwandfrei, danke das ich mitmachen durfte ;)

    und ich hab so viele interessenten gewonnen, unglaublich

    ich denke wenn man noch mehr pflaster von compeed unter die leute bringt, werden die echt gut “laufen”

    das wär doch mal nen slogan

    laufen sie gut? laufen sie noch besser mit compeed blasenpflaster :D

    ich mag nen patentrecht xD xD xD